Ulmer Menschlichkeit, Ulmer Nahaufnahme

Edith Bode: Die Tafel-Gründerin

“Tafelladen hält frisch”. Edith Bode hat 1995 in Ulm die Tafel gegründet und ist mit 86 Jahren noch immer mit dabei. Wie könnte es auch anders sein? In der Filmreihe ...

Latest News

Alte Ulmer Straßenbahnen in Rumänien

In Rumänien gibt es eine Straßenbahn, die von Söflingen zur Donauhalle fährt – und wieder zurück. Könnte man meinen. Aber das stimmt natürlich nicht: Bei der Straßenbahn handelt es sich um eine ausgemusterte Bahn der SWU, die früher in Ulm im Einsatz war. Die SWU hatte die ausgemusterte Straßenbahnen wohl nach Rumänien verkauft. Andreas Meßmer war dort zu Besuch und schickte uns ein paar Schnappschüsse mit dieser Nachricht: 

“Wir waren in Rumänien zu Besuch. Auf dem Weg in die Stadt ist uns als erstes die schwarze Bahn aufgefallen. Die rote Bahn war dann schon häufiger anzutreffen. Wir musstens uns das Lachen verkneifen, da die alten Ulmer Haltestellen noch dran waren und es einfach keinen stört. Da sich eine Straßenbahn nicht so einfach klauen lässt, gehe ich davon aus, dass das alles alte ausgemusterte Bahnen sind.”

IMG_1547.JPGIMG_1548.JPGIMG_1546.JPG

Vielen Dank Andreas für die Zusendung via Facebook! 

Ein Jude finanzierte das Ulmer Münster

IMG_0255.JPG

Das ist Liebe!

IMG_1275.JPG

So sah wohl ein Sonntagsspaziergang in Ulm früher aus

IMG_0060.JPGDie Kulisse war damals eine ganz andere wie heute. Nicht nur, weil das Münster heute um einiges höher ist: Als die Allierten 1944 die Ulmer Innenstadt zu über 80% zerstörten, verschwand ein Stück Ulmer Geschichte für immer. Umso wichtiger sind “Aufnahmen” wie diese, die uns zeigen wie Ulm damals aussah.

Gebt ihm, er ist von Ulm

Früher waren die Ulmer in der Schweiz nicht sonderlich beliebt. In einem Sprichwörterbuch aus dem Jahr 1867 ist der Spruch “Gebt ihm, er ist von Ulm” zu finden. Anscheinend genügte es damals in der Schweiz, Ulmer zu sein, um verprügelt zu werden. Selbst wer kein Ulmer war, wurde kurzerhand zu einem erklärt, wenn er Prügel verdient hat. Im Original liest sich die Beschreibung so:

IMG_0281.JPG

Vielen Dank an Fabian Bross für die Einsendung via Facebook!

Sprachpatrioten unterwegs


Citz Was ist Public Viewing? Wenn man in der Öffentlichkeit zusammen Fußball schaut. Zumindest in Deutschland. Wer in England voller Vorfreude nach dem nächsten Pub mit Public Viewing fragt, der wird unter Umständen eingewiesen. Der Grund: Public Viewing ist dort die öffentliche Aufbahrung von kürzlich Verstorbenen. Was ist also “Public Viewing”? Richtig: Denglisch. Aber muss das sein? Reichen die deutschen Vokabeln nicht mehr aus? Früher gab es zum Beispiel auch den guten alten Stadtplan. Der heißt jetzt “Cityplan”. Und aus “Höhepunkte” wurde “Highlights”. Das ruft in Ulm und Umgebung so manche Sprachpatrioten auf den Plan. 

wpid-20140919-100505.jpg

Ulm macht halt alt :-)

IMG_0466.JPG

Wo ist das?

IMG_0137.JPG

Blitzmarathon? Ist in Ulm doch das ganze Jahr

wpid-20140921-183241.jpg

Wir sind dabei!

An der Kulturnacht zeigen wir von 19 bis 24 Uhr im Vortragssaal des Ulmer Museums unsere Filmreihen. Doch das Beste ist: Wir lernen uns alle persönlich kennen. Einfach im Ulmer Museum nach dem Eingang links und immer gerade aus. Man hört uns dann schon :-). Wir freuen uns auf Euch!