0
Du hast 0 Artikel in deinem Warenkorb
Folge uns auf
0
Du hast 0 Artikel in deinem Warenkorb

Hinter den Kulissen des ulmkollegs

Wir haben es euch versprochen, nun ist es soweit. In unserer neuen Reihe „Backstage in Ulm/Neu-Ulm“ spicken wir für euch hinter die Kulissen der Unternehmen in der Region. Vielleicht kennt ihr das ja: Jahrelang fahrt ihr an DEM EINEN Gebäude vorbei und fragt euch immer wieder, was die da drin eigentlich so machen. Wir lüften die Geheimnisse und spicken hinter die Kulissen.

Heute starten wir mit dem ulmkolleg, das seit 1976 am Oberberghof mit Blick über Ulm Physiotherapeuten, Masseure und auch Podologen (m/w/d) ausbildet. Die meisten Ulmer/innen kennen diesen wirklich beeindruckenden Ausblick über die Dächer der Stadt – nicht zuletzt deshalb, weil hier auch der Ulmer Höhenweg verläuft. Und während draußen fleißig spaziert wird, wird drinnen fleißig gelernt. „In der Szene“ hat das ulmkolleg einen sehr guten Ruf – das liegt auch daran, dass der Schule nicht nur die Wissensvermittlung wichtig ist, sondern auch das gute Miteinander. „Wenn Inhalte, Einstellung und Umfeld stimmen, dann können Menschen mehr erreichen als anderswo“, sagen sie. In gewisser Weise ist das ulmkolleg auch ein Botschafter für Ulm, denn die Schüler/innen kommen aus einem Umkreis von etwa 150 Kilometer extra in die schöne Donaustadt, um einen Beruf zu erlernen – oder um sich weiterbilden zu lassen.

Wenn du dich für eine Ausbildung am ulmkolleg interessierst, dann schau doch mal auf ihrer Webseite unter www.ulmkolleg.de oder auf ihrer Instagram-Seite @ulmkolleg vorbei.


 

Verwandte Beiträge

Eine Antwort hinterlassen