Kira die Busspotterin

Kira ist Busspotterin. Das sind Personen, die alle Busse einer bestimmten Flotte oder eines bestimmten Herstellers sehen und fotografieren wollen.

Doch Kira ist mehr als das. Sie fotografiert nicht nur, sie fährt auch leidenschaftlich gerne. Als sie vor sechs Jahren damit anfing, fuhr sie noch sehr häufig von vier oder fünf Uhr morgens bis tief in die Nacht hinein in verschiedenen Bussen und Straßenbahnen. Ganz so viel ist es aktuell nicht – doch auch jetzt ist sie mindestens den halben Tag in einem öffentlichen Verkehrsmittel zu finden. Wenn sie frei hat, auch gerne mal den ganzen Tag.

Sie steigt ein und bleibt einfach sitzen. Sie hat kein bestimmtes Ziel. Sie mag einfach die Atmosphäre und liebt es, mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Besonders schön findet sie die Linien 1, 2  und 7. Die schönste Strecke war aber gar keine „normale“, sondern der Schienenersatzverkehr Kissleg – Lindau. Und natürlich ist sie bei den Busfahrern bekannt wie ein bunter Hund. Mit vielen hat sie auch Freundschaften geschlossen.

Auf ihrer Instagram-Seite (http://instagram.de/kira_aus_ulm) veröffentlicht sie ihre Schnappschüsse – und zwar nicht nur die aus der Region Ulm, sondern auch aus München und Nürnberg, Stuttgart … „Ich möchte den Leuten nicht nur diese schönen Verkehrsmittel zeigen, sondern auch die Region. Das macht unglaublich viel Spaß“, sagt sie.

Ihr Traumberuf? Darauf kommt ihr nie 😊.


Vielen Dank an den Sponsor dieser Porträt-Reihe: