Sprachpatrioten unterwegs

Teile diesen Artikel:


Citz Was ist Public Viewing? Wenn man in der Öffentlichkeit zusammen Fußball schaut. Zumindest in Deutschland. Wer in England voller Vorfreude nach dem nächsten Pub mit Public Viewing fragt, der wird unter Umständen eingewiesen. Der Grund: Public Viewing ist dort die öffentliche Aufbahrung von kürzlich Verstorbenen. Was ist also „Public Viewing“? Richtig: Denglisch. Aber muss das sein? Reichen die deutschen Vokabeln nicht mehr aus? Früher gab es zum Beispiel auch den guten alten Stadtplan. Der heißt jetzt „Cityplan“. Und aus „Höhepunkte“ wurde „Highlights“. Das ruft in Ulm und Umgebung so manche Sprachpatrioten auf den Plan. 

wpid-20140919-100505.jpg