Ausbildung: Fachkraft für Lagerlogistik bei der Husqvarna Group in Ulm/Donautal

Teile diesen Artikel:

Für die termingerechte Auslieferung der Waren sind Fachkräfte für Lagerlogistik unverzichtbar. Sie managen die optimale Lagerung und organisieren den Transport. So wie Simone.

Eine inhaltlich fundierte und gut strukturierte Ausbildung ist sehr wichtig, um alle Herausforderungen die der Beruf mit sich bringt, zu meistern. Zu Beginn der Ausbildung bei der Husvarna Group lernen die Auszubildenden erst einmal den gewerblichen Teil der Logistik kennen. Sie lernen wie man:

  • verschiedenste Güter korrekt im Wareneingang annimmt
  • Waren einlagert, abruft und termingerecht versendet
  • mit Hilfe von Gabelstaplern und automatischen Sortieranlagen Artikel zusammenstellt
  • ankommende und abgehende Waren auf Qualität untersucht und worauf man achten muss

Im zweiten Ausbildungsjahr werden den Auszubildenden in kaufmännischen Abteilungen das notwendige Hintergrundwissen über den gesamten Logistikprozess vermittelt. Die wichtigen prüfungsrelevanten Bereiche lernen die Auszubildenden im letzten Jahr kennen. Die Theorie wird den Auszubildenden in der Berufsschule Neu-Ulm (www.bsnu.de) vermittelt.

Simone macht es Spaß, jeden Tag mit unterschiedlichen Aufgaben umgehen zu dürfen.

Um die Aufgaben bewältigen zu können, sind räumliches Vorstellungsvermögen und Mathematik wichtig. Schließlich müssen Fachkräfte für Lagerlogistik in der Lage sein, z.B. das Raumvolumen und Gesamtgewicht von Paletten und Waren zu ermitteln. Da Fachkräfte für Lagerlogistik auch Geräte wie Gabelstapler und Förderanlagen bedienen, ist auch Umsicht und Sicherheit von großer Bedeutung für den Beruf. Am besten gefällt Simone das Kommissionieren der Waren. Das bedeutet: Anhand einer Liste stellt sie Waren zusammen, die dann versendet werden. Zum Beispiel an Verkaufsstellen im Ausland.

„Mir gefällt es sehr, bei einem so erfolgreichen Unternehmen zu arbeiten, das Marktführer in der Forst- und Gartenwirtschaft ist. Teil des Erfolges zu sein, motiviert mich. Jeder trägt hier seinen Teil bei.“

Bisher am besten gefallen hat ihr das soziale Projekt im zweiten Ausbildungsjahr. In Gruppen lernen die Auszubildenden, gemeinsam Herausforderungen zu stemmen und an die Grenze zu gehen. Nach und nach wachsen sie so zu einer großen Gemeinschaft zusammen. „Und wenn man möchte, dann kann man während der Ausbildung auch in einer ausländischen Niederlassung arbeiten und dabei eine andere Sprache und Kultur kennenlernen. Das ist definitiv ein Pluspunkt, der neben vielen anderen für eine Ausbildung bei der Husqvarna Group spricht“, so Simone.

Fachkräfte für Lagerlogistik sind Experten, wenn es um Warenhaltung und Warenversand geht. Ein Job mit Zukunft, denn nach der Abschlussprüfung sind Fachkräfte für Lagerlogistik im gesamten logistischen Umfeld gefragt.

Hier kannst du dich bewerben:

max. Dateigröße 8 (in MB):

Tanja Schacher

Kaufmännische Ausbildung/Studiengänge
Husqvarna Group, Hans-Lorenser-Straße 40, 89079 Ulm