Gebt ihm, er ist von Ulm

Teile diesen Artikel:

Früher waren die Ulmer in der Schweiz nicht sonderlich beliebt. In einem Sprichwörterbuch aus dem Jahr 1867 ist der Spruch „Gebt ihm, er ist von Ulm“ zu finden. Anscheinend genügte es damals in der Schweiz, Ulmer zu sein, um verprügelt zu werden. Selbst wer kein Ulmer war, wurde kurzerhand zu einem erklärt, wenn er Prügel verdient hat. Im Original liest sich die Beschreibung so:

IMG_0281.JPG

Vielen Dank an Fabian Bross für die Einsendung via Facebook!