Fachkraft für Lagerlogistik bei der Stiefel GmbH in Burlafingen

Teile diesen Artikel:

Logo_StiefelFachkräfte für Lagerlogistik wie Dennis sind Experten, wenn es um Warenlagerung und Warenversand geht. Sie nehmen Waren an, kontrollieren sie und lagern sie ein. Wenn Waren das Lager verlassen, dann stellen sie Lieferungen zusammen, verladen und versenden sie. Dabei ist Ware nicht gleich Ware: Je nach Beschaffenheit muss die Fachkraft für Lagerlogistik selbst entscheiden, mit welchem Gerät das Gut von A nach B gelangt und wie es gelagert wird.

Nach dem Ausbildungsende und der Übernahme durch die Firma Stiefel arbeitet Dennis nun zusammen mit seinen Kollegen im Wareneingang. Die Ausbildung dauert drei Jahre, die Berufsschule ist in Neu-Ulm. „Während der Ausbildung fand ich das viele Gehen sehr toll. Da kommen am Tag bestimmt zwischen fünf und zehn Kilometer zusammen. Das macht unglaublich fit, auch im Kopf“, so Dennis. Doch auch wenn Bewegung zu seinem Arbeitsalltag gehört: Staplerfahren gehört mindestens genauso dazu. Denn ist die angelieferte Ware erst einmal kontrolliert, muss sie verräumt werden – und zwar in Hochregale. Diese sauber zu halten, zu pflegen und zu verwalten ist auch eine Aufgabe von Dennis. Um diese und andere Aufgaben optimal erledigen zu können, bedarf es einer umfassenden Ausbildung, die sich folgendermaßen gliedert: 

  •   1. Lehrjahr:  
    • Begleitpapiere zu prüfen
    • Zoll- und Gefahrengutvorschriften anzuwenden
    • Güter auszuzeichnen und zur Lagerung vorzubereiten
    • Güter nach ihrer Beschaffenheit und Verwendung zu unterscheiden
    • Eingangsdaten zu erfassen und Güter zu entladen
    • Normen, Maße, Mengen- und Gewichtseinheiten
  •   2. Lehrjahr: 
    • den Umgang mit Gefahrgütern
    • Kennzeichen und Symbole
    • Vorschriften bei Verpackung und Transport
    • die Kontrolle von Auftragsunterlagen
    • welche Transportverpackung wann anzuwenden ist
    • wie man die Qualität der Güter trotz langer Lagerung erhält
    • das Berechnen von Lagerkennzahlen 
  •   3. Lehrjahr: 
    • Ladelisten und Beladepläne zu erstellen
    • Versand- und Begleitpapiere zu bearbeiten
    • den Informations- und Materialfluss sicherzustellen
    • wie man Lagerkennzahlen berechnet, auswertet und dokumentiert

Das Unternehmen: 

1962 begann die Erfolgsgeschichte der Firma Stiefel in einer schwäbischen Garage: Fritz Stiefel starte mit dem Handel von Schrauben, Schmiermitteln und Zubehörteilen. Heute leiten seine beiden Söhne das Unternehmen – und aus dem Handelsbetrieb wurde ein Industrieunternehmen. Die Stiefel GmbH ist ein Vollsortimenter für Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Hydraulik und Pneumatik. Die Kunden sind überall auf der Welt zu Hause.

Gründung:   1962
Ort:  Dr.-Carl-Schwenk-Straße 16, 89233 Neu-Ulm
Branche:  Industrie (Hydraulik, Pneumatik)
Ansprechpartner für deine Bewerbung: Frau Kohleisen, info@stiefel-hydraulik.de, 0731 71730