Die Donau: 11 Fakten, die jeder wissen sollte

Teile diesen Artikel:

Sie trennt Ulm von Neu-Ulm und einmal im Jahr findet auf ihr das Nabada statt. Aber es gibt noch mehr Dinge, die jede Ulmerin und jeder Ulmer über die Donau wissen sollte.

[fbshare url=“http://www.ulmer-spickzettel.de/donau-11-fakten/“ type=“button“]

  1. Die Donau ist ca. 2800 Kilometer lang. Damit ist sie nach der Wolga der zweitgrößte und zweitlängste Strom Europas.
  2. Die Donau ist kein Fluss sondern ein Strom.
  3. Neben der Donau münden noch 12 weitere Flüsse bzw. Ströme in das Schwarze Meer.
  4. Die Donau entsteht 1,4 Km entfernt von Donaueschingen, dort wo die Flüsse Brigach und Breg zusammenfließen.
  5. Die Donau fließt durch 10 Länder: Durch Deutschland, Österreich, Ukraine, Moldawien, Bulgarien, Rumänien, Serbien, Kroatien, Ungarn und durch die Slowakei.
  6. Auf einer Länge von sage und schreibe 340 Metern fließt die Donau durch Moldawien!
  7. 300 Vogelarten sind entlang der Donau beheimatet.
  8. Aufgrund von künstlichen Eingriffen, Verschmutzung durch die Industrie und durch die Landwirtschaft zählt die Donau laut WWF zu den zehn gefährdetsten Flüssen der Welt.
  9. Ab Ulm können kleine Schiffe die Donau befahren. Für große Schiffe ist das erst ab der niederbayerischen Stadt Kelheim möglich, ca. 440 Km nach Entstehung der Donau.
  10. Zwischen Anfang und Ende legt die Donau 1.078 Höhenmeter zurück.
  11. Für 10 Millionen Menschen ist die Donau eine Trinkwasserquelle. Viele Städte verzichten jedoch aufgrund der starken Verschmutzung der Donau auf die Nutzung des Wassers.